Dyskalkulie / Rechenschwäche


Wenn man Folgendes beobachten kann, spricht man von einer Dyskalkulie

  • eine zeitweise Unaufmerksamkeit des Kindes in Zusammenhang mit dem Rechnen 
  • Sinneswahrnehmungen, die nicht ausreichend für das Erlernen des Rechnens geschärft sind 
  • durch die unscharfen Sinneswahrnehmungen und die daraus folgende Unaufmerksamkeit entstehenden Wahrnehmungsfehler 


Interventionen müssen also in drei Bereichen, welche die Legasthenie bei einem Kind verursachen, erfolgen!


  1. Training der Aufmerksamkeit 
  2. Schärfung der Sinneswahrnehmungen
  3. Symptomtraining 


Erfahren Sie bald mehr über die Symptome und Therapiemethoden bei Dyskalkulie!

Bei Fragen zu unserem Therapieangebot können SIe gern Kontakt zu uns aufnehmen.